Freitag, 30. Mai 2014

Meine Nähprojekte der letzten Zeit

Ich mache derzeit zwar auch öfter wieder etwas für die Schule - es macht sogar richtig Spaß - aber zwischendurch sitze ich doch immer wieder an der Nähmaschine.

Und am Wochenende war ich auch wirklich richtig stolz auf mich. Ich habe mich an einen Body getraut. Er gefällt mir total gut. Leider hat er noch keine Knöpfe, sodass er noch nicht im Einsatz war. Aber ich zeige ihn jedem, der uns besucht... ;-)





Es hat einfach so wahnsinnig viel Spaß gemacht und nach der tollen Anleitung von schnabelina war es auch gar nicht so schwer. Während des Nähens war ich total aufgeregt, ihn endlich fertig zu bekommen, um ihn meinem Mann zu zeigen. Er war, glaube ich, auch positiv überrascht. Und es könnte sein, dass ich den ein oder anderen Stoff demnächst vielleicht noch mal aus der gemeinsamen Kasse bezahlen darf.

Vor lauter Glückshormonen beim Nähen - ja, die entstehen beim produktiven Arbeiten - hätte ich eigentlich damit gerechnet, irgendwelche Fehler zu machen, aber es ist gut gegangen.

Besonders stolz bin ich auch, weil ich das Ganze ohne Overlock genäht habe. Mit jedem Stich ist aber der Beschluss gereift, dass ich mir zum Geburtstag Geld wünsche, um mir eine zu leisten.


Ich war total überrascht, dass das mit dem Bündchen und den Nähten gut funktioniert hat. Aber das liegt, wie bereits erwähnt, vor allem an der guten Anleitung.


Eigentlich finde ich Bodys mit langen Armen praktischer, vor allem bei solch gemusterten, da man sie dann gut im Sommer anziehen kann, ohne dass man die kleinen Speckärmchen mit Sonnencreme einschmieren muss.

Aber zuvor hatte ich schon diese 3/4-Hose genäht. Der Affenstoff erschien mir zu unruhig für eine lange Hose.


Am Po ist die Hose etwas eng, aber sonst sitzt sie ganz gut. Ich habe sie einfach frei-Hand gezeichnet und genäht.
Und da ich nach dem Nähen keine Idee hatte, was ich aus dem Stoff noch so nähen kann, habe ich ihn kurzerhand für ein Utensilo (siehe unten verwendet).
Deshalb hat es für lange Arme  nicht mehr gereicht. Naja, es wird wohl auch wieder T-Shirt-Wetter geben und dann cremen wir die Ärmchen halt ein!


Gestern waren meine Schwiegereltern da, sodass ich kurzerhand auch nachmittags zwischendurch mal etwas nähen konnte. Schon lange wollte ich eine Ordnerhülle ausprobieren. Ich hatte irgendwoher eine Anleitung. Wenn mir noch einfällt, woher ich sie habe, werde ich die Info sofort nachreichen.

Ich habe einen Stoff genommen, den ich jetzt erst einmal für nichts Anderes brauche, da ich nicht genau wusste, wie es klappt.
Aber - wie könnte es anders sein - auch das Nähen der Ordnerhülle hat sehr viel Spaß gemacht und es wird bestimmt nicht die letzte Hülle sein. Die nächste wird mit Stiftfach.



Und was habe ich wohl noch genäht in den letzten Tagen? Natürlich, ein paar Utensilos. 


Dieses hier hat unser Sohnemann gestern einem Kumpel geschenkt, der am Sonntag in Urlaub fährt. Gleichzeitig war es aber auch, weil unser kleiner Räuber letztens das Pixibuch seines Kumpels fast gänzlich zerlutscht hat. 


Und dieses hier war schon für den Sohn einer Kollegin, der gerade eine winzige, süße kleine Schwester bekommen hat, bei den Geschenken aber nicht leer ausgehen sollte. Das Utensilo habe ich genäht, nachdem ich eine 3/4-Affen-Hose genäht hatte. Da dachte ich, dass mir eine lange Hose aus diesem Stoff zu viel der Affen wäre. Und ich konnte mir noch nicht vorstellen, was man sonst noch aus dem Stoff zaubern kann. Schade, so konnte der Body keine langen Arme mehr bekommen. Aber es wird ja auch bestimmt bald wieder wärmer.

********

Nähprojekte: 
1. weitere Body nach der unbeschreiblich tollen Anleitung von schnabelina
2. bis 11.11 des 365-Tage-Quilts
3. eine Körnermaus nach der Anleitung der 
Ideenstube 
4. Vorhänge für Staufächer
5. eine Hülle für meinen Kalender nähen
6. Taschen aus Landkartenstoff
7. Sonnensegel für den Spielplatz
8. Utensilos 
9. neue Bausteinsets

10. erste Felder der Patchworkdecke mit den neuen Stoffen
11. Bezüge für die Bierzeltgarnitur
12. Notizbücherhüllen nach der Idee von Astrid

Freitagsfüller

nach Barbara.

1.  Wie konnte ich nur glauben, dass Nähen nicht so mein Ding ist.

2.  Aber das dachte ich wirklich, bevor ich mit den vielen kleinen Dingen angefangen habe, die recht schnell fertig werden.

3.  Wenn ich an den Nähkurs denke, in dem ich einen Rock nähen wollte (den dann eine Freundin fertig genäht hat), finde ich es total schade, dass ich da nicht auch irgendetwas "Kleines" genäht habe und dazu etwas gelernt habe.

4.  Jede nur mögliche Gelegenheit nutze ich zur Zeit zum Nähen, oder auch manchmal noch zum Schmuckfädeln.

5.  Aber im Großen und Ganzen ist die Nähmaschine derzeit mein Lieblingsspielzeug.

6.  Mein Lieblingstag in dieser Woche war gestern. Da waren meine Schwiegereltern da und ich konnte ein bisschen aufräumen (leider mit Erstverschlimmerung) und die Ordnerhülle nähen. 



7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch mit Handarbeit und Krimi, morgen habe ich außer der Bespaßung des Sohnemanns, während die Männer die Spielplatzmauer weiter bauen, eigentlich nichts geplant und Sonntag möchte ich auf das Kaiserin-Augusta-Fest in den Koblenzer Rheinanlagen!

Freitag, 23. Mai 2014

Freitagsfüller

nach Barbara.
1.  Ich weiß zwar nicht, ob hier noch ein paar meiner Leser einen Kommentar hinterlassen, aber ich würde mich sehr darüber freuen.

2.  Würde mir einfach wünschen, dass viele Leser bei meinen Posts denken: mir gefällt's.

3.  Was ist mit den vielen unterschiedlichen Themen, die ich auf meinem Blog habe? Sind sie zu verschieden?

4.  Schmuck, Garten, Genähtes, ... es ist einfach Vieles dabei, was ich derzeit in meiner Freizeit alles mache. Letztens habe ich Chunks selbst geklebt. Ganz überzeugt bin ich davon aber noch nicht. Obwohl ich schon eine Handtasche von Noosa gefunden habe, die mir sehr gut gefallen würde.



5.  Letzten Endes werde ich nach den Sommerferien auch wieder viel weniger Zeit für all das haben, da ich wieder arbeiten gehen werde.

6.  Aber etwas zu produzieren, wie ein Schmuckstück oder ein Knistertier, nachdem ich lange am Schreibtisch gesessen habe, ist wie ein leckerer Durstlöscher, wenn es heiß ist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch, wenn alles aufgeräumt und geputzt ist, morgen habe ich ein Frühstück mit meinem "alten" Leistungskurs geplant und Sonntag möchte ich mal wieder bisschen joggen gehen - der Firmenlauf naht!

Donnerstag, 22. Mai 2014

Super, ich habe gewonnen ;-)

Über den MakroMontag von glasklar&kunterbunt bin ich auf Astrids tollen Blog gestoßen - oder umgekehrt, so genau weiß ich es nicht mehr. 
Jedenfalls habe ich an Astrids Gewinnspiel teilgenommen und ... gewonnen. :-) Einen der tollen Stoffe konnte ich zwar nicht ergattern, aber ich konnte Astrid als neue Leserin gewinnen. Das freut mich genauso viel. 

Ein Kommentar zu meinen Posts macht mich immer total glücklich, und dann auch noch eine neue Leserin, ach wie schön!!!

Insgesamt habe ich ja noch nicht so viele Leser. Und auch die Anzahl der Kommentare hält sich meist in Grenzen. Keine Angst, ich will jetzt hier nicht rumjammern. 

Aber vielleicht hat jemand Lust, mir mit ein wenig Kritik weiterzuhelfen? Vielleicht könnte ihr mir kurz schreiben, warum ihr eigentlich keinen Kommentar hinterlassen wolltet, warum ihr kein eingetragener  Leser meines Blogs seid? Dann könnte ich ein wenig daran arbeiten, sodass ich bald ganz viiiiieeeele Leser habe... ;-)

Bin ich vielleicht mit Schmuck, Genähtem und Garten als große Themen mittlerweile zu "breit"?



*********

Möchte euch aber auch noch schnell meine neue Ausbeute zeigen. Heute Morgen war ich schon im I-Tüpfelchen. Ich hatte ja mit der Decke von Patchwork-Leicht-Gemacht angefangen (siehe hier). Eigentlich wollte ich Stoff kaufen, der zu den angefangen Feldern passt, damit ich die Decke fertig machen kann.

Aber durch die freundliche, kompetente und ehrliche Beratung habe ich mich ganz schnell überzeugen lassen,  andere Stoffe auszusuchen, damit ich quasi eine "neue" Patchworkdecke nähe.


Die Stoffauswahl gefällt mir total gut. Besonders der Stoff in der Mitte hat es mir angetan. Und ich kann mir gut vorstellen, dass die neuen Stoffe dafür sorgen, dass ich jetzt auch ein bisschen fleißiger an der Decke nähe.

Ein anderer Grund könnte sein, dass ich den Stoff nur unter "Auflagen" kaufen durfte. Den Stoff habe ich vom gemeinsamen  Konto bezahlt - es wird ja auch mal eine Decke, die wir alle nutzen. Dafür muss ich zwei  Mal pro Woche Sport machen, bis zum Firmenlauf bedeutet das, dass ich zweimal pro Woche joggen muss. Und die andere Bedingung ist, dass die Decke bis Ende des Jahres fertig sein muss.

Solche Deals sind für mich immer super, damit ich z. B. einen Ansporn habe, Sport zu treiben.

Ich bin sehr gespannt, ob ich es hinbekomme, dass ich zwei Mal pro Woche Sport mache und die Decke bis zum Ende des Jahres fertig bekomme.



********

Gestern Abend habe ich zwischendurch diese Luftballonhülle genäht. Bin eigentlich recht zufrieden. Der Luftballon hätte nur etwas größer sein dürfen. Aber zu fest wollte ich ihn trotz Hülle nicht aufblasen.

Das Nähen hat sehr viel Spaß gemacht. Es hat auch nur etwa eine Stunde gedauert. Besonders raffiniert fand ich die Öffnung. Vielen Dank, liebe Edeltraud, für die tolle Anleitung.


Und wenn unser Sohnemann wieder fit ist, wird er bestimmt ganz viel damit spielen, um die Mama glücklich zu machen. Er kränkelt leider seit gestern ein bisschen darum mit leichtem Fieber :-(






Montag, 19. Mai 2014

MakroMontag

nach glasklar&kunterbunt


Noch sind die Erdbeeren grün. Aber wenn das Wetter weiter so sonnig ist, dann können wir bestimmt bald Erdbeeren essen. Ich freue mich schon darauf, unserem Sohn mit Erdbeeren aus dem Garten zu füttern.



Babyfotoalbum - Der Materialtest

Über eine befreundete Mama bin ich auf Babyfotoalben aufmerksam gemacht worden.
Super Idee, dachte ich. Das ist etwas, was ich direkt mal ausprobieren muss.

Eine Anleitung dazu habe ich dann auch schnell hier entdeckt, eine weitere hier.

Eigentlich konnte ich mir schon vorstellen, wie man ein Fotoalbum grundsätzlich nähen kann. Die entscheidende Frage war für mich: Welche Folie nehme ich, damit man das Buch auch waschen kann?

Ich habe es mit durchsichtiger Tischdecke, Aktenhüllen und Prospekthüllen probiert. Den Tipp mit der Tischdecke habe ich hier habe gelesen. Das Nähen  hat mit allen drei Materialien sehr gut funktioniert. Bei einem Knittertest vor dem Waschen stellte sich schon heraus, dass die Tischdecke der Zusammendrücken besser verkraftet. 





Nach dem Blitzwaschgang bei 30° mit Hygienewaschmittel war dann ganz klar, dass die Tischdecke (oberes der drei Fotos) das am besten geeignete Material ist. Der Mann im Baumarkt konnte sich nicht vorstellen, dass ich die Tischdecke waschen kann. Aber sie hat es gut verkraftet. Jetzt kann ich mich ans  Nähen machen! 

Sonntag, 18. Mai 2014

Oh man... war das knapp!!!

Es war kaum auszuhalten. Im Stadion hätte ich das, glaube ich, nicht überlebt.

Für diesen kleinen Mini-Anhänger haben die 180 Minuten Relegationsspiel nicht gereicht. Ich musste ihn nach dem Spiel eben fertig machen. Aber das habe ich gerne gemacht. Habe auch schon ganz viele Ideen, was man noch so alles mit dem HSV-Logo bzw. den Vereinsfarben künstlerisch vollbringen kann.


Hier ein nettes Lied entdeckt. 



UFO- und To-Do-Liste nach der ersten Hälfte des Mais und ein Notizbuch für Zwischendurch

So, irgendwie muss ich die Zeit bis zum Fußballspiel heute sinnvoll überbrücken. Ich habe gerade den Kalender für 2015 fertig gemacht. Und jetzt werde ich noch versuchen, das Arbeitszimmer aufzuräumen. Auf dem Boden sind ein paar Stapel, die müssten noch weg!




Blumen und Garten:
1. ein  Spielplatz für unseren Sohnemann, mit einer Mauer mit Sitzfläche

2. Friday-Flowerday am 2.5.
3. Friday-Flowerday am 9.5.
4. Friday-Flowerday am 16.5.
5. Friday-Flowerday am 23.5.
6. Friday-Flowerday am 30.5.
7. Balkonkästen bepflanzen


Schmuck und  Gefädeltes:
1. Ohrringe für Frauke
2. Kette Friesenmuster nach Sylvie Camps
3. eine lange Kette mit SuperDuos nach JewelryTales
4. und noch eine Kette Dragonfire nach Martina Nagele 

5. mit passendem Armband
6. und 7. zwei Armbänder "Sabine"
8. Perlenväschen und Perlenkerzenständer


Nähprojekte: 
1. Block 3 von "Patchwork leicht gemacht"

2. Block 4 von "Patchwork leicht gemacht"
3. Block 5 von "Patchwork leicht gemacht"
4. Block 6 von "Patchwork leicht gemacht"
5. Block 7 von "Patchwork leicht gemacht"
6. Block 8 von "Patchwork leicht gemacht"
7.  Block 9 von "Patchwork leicht gemacht"
8. Block 10 von "Patchwork leicht gemacht"
9. Block 11 von "Patchwork leicht gemacht"
10. Block 12 von "Patchwork leicht gemacht"
11. Block 13 von "Patchwork leicht gemacht"
12. Block 14 von "Patchwork leicht gemacht"
13. die neunte Reihe meines 365-Tage-Quilts fertig
14. die zehnte Reihe meines 365-Tage-Quilts
15. bis 11.11 des 365-Tage-Quilts
17. eine Körnermaus nach der Anleitung der 
Ideenstube 
18. Vorhänge für Staufächer
19. Tischsets Frühling nähen
20
. eine Hülle für meinen Kalender nähen
21. und 22. zwei Taschen aus Landkartenstoff
23. eine Schmuseeule
24. ein Langarmshirt nach der Anleitung aus der Fabrik der Träume
25. Sonnensegel für den Spielplatz
26., verschiedene Utensilos zum Verschenken und Behalten nach der Anleitung von hier

29. eine Lufballonhülle nähen. Eine schöne habe ich beim Mamazeit gesehen. Und die Anleitung ist von hier
30. und 31. zwei neue Bausteinsets

Sonstiges:
1. eine Messlatte sticken

2. Kalender für 2015 zum Verschenken

Samstag, 17. Mai 2014

Fridayflowerday, Upcycling und mal wieder Utensilos

Ja, es ist schon Samstag. Aber gestern habe ich es einfach nicht geschafft, den Post zu schreiben. Deshalb gibt es heute meine Blümchen für den Fridayflowerday von Holunderbluetchen.
Es handelt sich mal wieder um eine Resteverwertung - dieses Mal gleich im doppelten Sinn:

Als Väschen habe ich mal wieder ein umperltes Babygläschen genutzt. Ich werde demnächst noch ein paar Väschen fertig machen für den Shop bei DaWanda. Mir gefällt es sehr gut, dass man die Väschen farblich so gut zu den Blumen abstimmen kann.

Und die Blumen sind noch von meinem Muttertagsstrauß. Schön, dass die Hauptelemente des Straußes sich noch so gut halten. Ich denke, daran werde ich mich diese Woche noch erfreuen können.



********

Ein kleineres Gläschen habe ich mit Blau-, Türkis- und Brauntönen umfädelt und dann als Kerzenständer genutzt. Mit dem Utensilo wird der Kerzenständer heute Abend verschenkt. Ich habe versucht, alles farblich zur Küche der Geburtstagskinder abzustimmen. Mal schauen, ob es geklappt hat.



Die Farbkombi hat bestimmt den Sommer herbeigerufen ;-)

********

Und ein weiteres Utensilo habe ich diese Woche für eine kleine Maus genäht, die tatsächlich heute schon ein Jahr alt wird. Ich hoffe, es gefällt ihr!!!


********







Dienstag, 13. Mai 2014

MakroMontag am Dienstag, bunte Patchworkdecke, diverse Stoffe und eine Schmuseeule

Gestern habe ich bei Holunderbluetchen den MakroMontag von glasklar & kunterbunt entdeckt. Und wieder einmal dachte ich, dass das etwas für mich ist. Während des Mittagsschlafes unseres Sohnes hatte ich Glück: Die Sonne schien. Ich bin direkt raus und habe ein zwei drei Fotos geschossen. Jedoch habe ich es gestern nicht mehr geschafft, zu posten.
Das geht mir übrigens gerade öfter so. Ich hatte noch nie so viele Post-Entwürfe. Genauer gesagt, hatte ich bis Mitte April gar keine.

Naja, aber so kann man immer ein bisschen schreiben. Irgendwann ist der Post dann fertig. Wenn ich alles auf einmal schreiben würde, würde ich derzeit wohl kaum zum Posten kommen.

Hier sind sie nun, meine Makroaufnahmen:


Es ist Wahnsinn, wie früh die Natur in diesem Jahr dran ist. Letztes Jahr hat die Clematis Ende Mai geblüht. Jetzt, Mitte Mai, sind schon ganz viele Blüten verblüht.


Auf die Erdbeeren freue ich mich auch wieder sehr. Ich hoffe, dass wir sie für uns und vor allem für unseren Räuber vor den Schnecken schützen können.

Bei der Bearbeitung der Fotos habe ich ein wenig mit den Rahmen experimentiert. Ich glaube, die obere Variante gefällt mir besser. Nur konnte ich den transparenten Rahmen dort leider nicht breiter ziehen. Mal schauen, ob ich das noch hinbekomme. 



********

Gestern Abend habe ich dann endlich die Stoffe für die Patchwork-leicht-gemacht-Decke fertig zugeschnitten. Zwei Felder hatte ich auch schon vor längerer Zeit genäht - noch ohne genaues Lesen der Anleitung - und ohne Bügeln. 
Die Felder drei bis 14 möchte ich aber genau nach Anleitung fertigstellen. Mal schauen, wie viele Ausgaben ich noch beziehen werde. Mir gefällt die fertige Decke sehr gut, aber es sind 80 Felder und das würde doch recht teuer werden. Vielleicht werde ich 20 Ausgaben kaufen und dann mit passendem Stoff  diese 20 Felder in anderen Farbvarianten nähen. 
In einer Übersicht sieht man auch, wie die restlichen Felder aussehen werden. Vielleicht kann ich mir das dann auch herleiten.



Normalerweise arbeite ich mit einem blauen Stoffstift von Prym, mit dem ich sehr zufrieden bin. Für die dunkelblauen Stoffe habe ich mir aber nun diesen weißen Stift gekauft. Ich habe ihn auch direkt so gelagert, wie es auf dem Stift steht, aber dennoch hat er beim zweiten Einsatz schon nicht mehr funktioniert. Ich hatte noch einen Kreidestift, mit dem konnte ich dann weiterarbeiten.

Jetzt muss ich nur noch anfangen, auch mal wieder ein paar Felder zusammenzunähen. Aber irgendwie geht es insgesamt nicht so schnell wie ein Schmusetier oder ein Utensilo. Jetzt wo ich die Stoffe zugeschnitten habe, werde ich jedoch besser den Anfang finden, glaube ich.


********



Diese Stoffe liegen seit letzter Woche ebenfalls in meinem Nähzimmer und warten darauf, verarbeitet zu werden. 
Aus den Affenstoffen, die ich hier gekauft habe, möchte ich Hosen nähen. Ich weiß allerdings noch nicht genau, ob mir die Farben als komplette Hose zu knallig sind. Vielleicht muss noch etwas brauner Jerseystoff her, damit ich Taschen auf die Hosen nähen kann.


Die Baumwollstoffe auf dem unteren Foto habe ich hier gekauft. Daraus werde ich mal wieder ein paar Utensilos nähen. In Kombination mit diversen Inhalten eignen sich die Utensilos prima als Geschenkverpackung, wie ich finde.

Und einige Geburtstage stehen im Mai noch an.


********

Einen gab es schon. Letzte Woche wurde die kleine Maus einer Kollegin geboren. Da wir es bei unserem Sohnemann immer so schön fanden, wenn er seine Ella angelacht hat, habe ich auch für die kleine Maus eine Ella genäht. Dieses Mal habe ich sie mit Watte gefüllt und die Flügel knistern.
Ich hoffe, sie gefällt der neuen  Erdenbürgerin.



Ach, mir gefällt mein Label immer wieder gut. Ich hätte gerne noch eins, das man vertikal einnähen kann. Das gibt es auch von Dortex. Aber die Abnahmemenge ist so groß. Da muss ich erst noch ein wenig sparen!









Montag, 12. Mai 2014

Projekt: Spielplatz - Dokumentation 1

In unserem Garten gibt es verschiedene Ebenen. Diejenige, die die Vorbesitzer zum Wäschetrocknen genutzt haben, wollen wir zum Spielplatz umbauen. Also ich bin hauptsächlich für das "Wollen" zuständig und mein Mann und mein Dad für das "Umbauen".
Es müssen nämlich eine ganze Menge Steine dort hin und das ist nicht so einfach.

Aber wenn alles gut läuft, können wir in den nächsten Wochen schon die ersten sichtbaren Veränderungen vorzeigen.

Im letzten Jahr haben wir die Fläche noch zum Sonnen genutzt! (Foto 5.5.13)


Am 11.4. diesen Jahres waren dann schon die Steine entfernt. Sie werden jetzt in unserem Gartenhäuschen, als Regentonnenabstellplatz und als Fahrradparkplatz verwendet.



Am 6.5. haben wir dann den Split größtenteils entfernt.


Und wie man auf dem Foto von gestern (11.5.) erkennen kann, ist nun auch der Hangbewuchs schon größtenteils entfernt. 

In der Laube unter dem Regenbogen könnte auch ein Hobbit wohnen oder? Ich finde, das Foto hat etwas total Künstliches... ;-)

In der Laube wird sich hoffentlich in den nächsten Wochen auch etwas tun. Da werde ich euch natürlich auch auf dem Laufenden halten.



Sonntag, 11. Mai 2014

Muttertag

Mein erster Muttertag. Irgendwie ist es schon ein besonderer Tag. Nachdem ich am Freitag den ganzen Tag auf einer Fortbildung war und gestern den "halben Tag" beim Fußballspiel, habe ich es heute genossen, wieder Mama und Hausfrau zu sein.
Und unser Sohnemann hatte wohl gestern oder am Freitag, als ich nicht da war, mit seinem Papa abgeklärt, dass er etwas für mich besorgt! Habe mich total über die Blumen gefreut. 


Meiner Mom habe ich ein  Armband gemacht. Es passt ihr auch gut, aber ich bin mir nicht sicher, wie gut der Verschluss hält. Sie meinte, es sei schon fast aufgegangen, nachdem sie es eigentlich nur kurz anhatte. Mit T-Shirt im Sommer geht es vielleicht. Aber im Winter, wenn ab und zu ein Pullover über das Armband und somit auch über den Verschluss rutscht, würde es wohl nicht lange halten. Schade, denn eigentlich gefällt mir die Idee, den Verschluss aus den gleichen Perlchen, aus denen auch das Schmuckstück besteht, zu fädeln, immer sehr gut. Vielleicht wird es ja besser, wenn ich das T-Stück etwas verlängere.

Liebe Mom, vielen Dank, dass du mir und meiner kleinen Familie immer sooooooooooooooooooooooooo viel hilfst. Es ist so schön, wenn ich bei so vielen Dingen bei uns im Haus und vor allem im Garten an dich - und natürlich auch an Dad - denken kann, weil du bzw. ihr sie gemacht habt. 


Dragonsong nach der Anleitung von Martina Nagele

An alle anderen Mamas da draußen auch ganz liebe Grüße!!!

Montag, 5. Mai 2014

Impressionen aus Rhodt in der Pfalz

Wir haben als dreiköpfige Familie den ersten Kurzurlaub hinter uns. Sehr schön war es. Wir waren in Rhodt in der Pfalz und hatten eine kleine, wunderschöne Ferienwohnung bei Margret und Martin  Böttcher gebucht.

Bisher hatten wir eigentlich immer Glück bei unseren Ferienwohnungen und oft hieß es: Hier können wir auch mal mehr als nur ein paar Tage hinfahren.
Das war in Rhodt auch der Fall.

Aber nicht nur die Einrichtung war schön und sauber. Alles war neu und schon fast luxuriös mit der Fußbodenheizung, die wir vor allem am Samstag auch gut gebrauchen konnten.
Es war nicht nur die erste Wohnung mit Fußbodenheizung, sonder auch die erste mit guten, festen Matratzen. Ja wirklich!!! In diesem Bereich haben wir bisher weniger gute Erfahrungen gemacht. Oft sind die Matratzen weich und man bekommt nach ein bis zwei Nächten Rückenschmerzen.
Das war hier absolut nicht der Fall. Wir haben super geschlafen und uns alle pudelwohl gefühlt.


Unser Sohnemann robbte eifrig durch die Wohnung. Vorher musste er allerdings genau kontrollieren, ob auch wirklich kein Spielzeug mehr im Korb war - nicht dass man beim großzügigen Verteilen etwas vergisst.


Samstags war es sehr kalt und die Sonne ließ sich nicht blicken. 
Dafür strahlte sie am Sonntag umso mehr. 
Zum Mittagessen waren wir im Cramerhaus - auch hier müssen wir nochmal hin, wenn unser Sohnemann ein bisschen älter ist und seine noch nicht reiseroutinierten Eltern eine Jacke für ihn dabei haben, die den Wind ein bisschen abhält. 



Hier noch schnell ein Foto aus dem Nachbarort Weyher. Dort waren meine Schwiegereltern mit der Tante und dem Onkel meines Mannes, die wir immer zum Frühstück besuchen durften. Schön, wenn man sich um nicht viel kümmern muss. Vielen lieben Dank! 


Etwas zum Fädeln war natürlich auch dabei. Ich war auch abends immer recht fleißig. Das Armband "Dragonfire" (nach Martina Nagele), das ich meiner Mom zu Muttertag schenken werde, wurde gestern Abend schon fertig. Es fehlte nur noch der Verschluss... ja und dabei habe ich mich erst einmal verfädelt. :-( Wer genau hinschaut, entdeckt, dass die Aufteilung der Rundungen nicht stimmt. Naja, bis Muttertag habe ich ja noch ein bisschen Zeit.

Insgesamt stelle ich ja derzeit häufig fest, dass ich nicht so genau weiß, was ich in meiner "freien" Zeit machen soll: Fädeln oder Nähen. Für unterwegs bleibt Fädeln das Hobby Nr. 1. Die kleinen Perlchen (selbst mit Material für mehrere Schmuckstücke) sind doch viel handlicher als Stoff und die Nähmaschine. Ich könnte höchstens im nächsten Kurzurlaub mal mein Never-Ending-Sechseck-Tischdecken-Projekt vollenden.




Freitag, 2. Mai 2014

Mal wieder ein Freitagsfüller

nach Barbara.
1.  Hat jemand eine Ahnung, wie ich mich öfter zum Sporttreiben motivieren kann?
2.  An einer weiteren Gewichtszunahme habe ich nicht das geringste Interesse.
3.  Soweit es mich betrifft, könnte man beim Nähen und Fädeln ruhig ein paar mehr Kalorien verbrauchen.
4.  Vielleicht helfen auffällige Hüte, um von Problemzonen abzulenken?
5.  Wo ist die Schweinehündin, die könnte meinen Schweinehund vielleicht mal etwas ablenken.
6.  Viele meiner Problemzonen hatte ich schon vor der Schwangerschaft, ein paar sind leider neu.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch (nachdem ich hoffentlich joggen war), morgen habe ich ein paar Pilates-Übungen geplant und Sonntag möchte ich (wie Samstag auch schon) längere Spaziergänge unternehmen!

Donnerstag, 1. Mai 2014

Gartenimpression mit Ufo- und To-Do-Liste Mai

Dieses  Mal habe ich nicht nachgezählt, aber gefühlt war ich ziemlich kreativ und fleißig im April.
Den Mai möchte ich mit einem Bild einem Foto einer Clematis aus unserem Garten starten. Sich hat sich zwischen all dem Efeu, welches gerade an dieser  Stelle noch entfernt werden muss, durchgekämpft.
Aber ein paar Bissspuren der fiesen kleinen Schnecken hat sich auch schon abbekommen. Diese Biester sind schon wieder überall :o(
Der Nachbar meiner Eltern sammelt sie mit einer alten Holzgrillzange, an die er vorne zwei Kronkorken gebastelt hat. Hört sich brutal an, aber irgendwie muss man sie ja bekämpfen. Sie vernichten sonst die ganze Arbeit, die man sich macht.




Blumen und Garten:
1. ein  Spielplatz für unseren Sohnemann, mit einer Mauer mit Sitzfläche

2. Friday-Flowerday am 2.5.
3. Friday-Flowerday am 9.5.
4. Friday-Flowerday am 16.5.
5. Friday-Flowerday am 23.5.
6. Friday-Flowerday am 30.5.
7. Balkonkästen bepflanzen


Schmuck und  Gefädeltes:
1. Ohrringe für Frauke
2. Kette Friesenmuster nach Sylvie Camps

3. eine lange Kette mit SuperDuos nach JewelryTales
4. und noch eine Kette Dragonfire nach Martina Nagele 

5. mit passendem Armband
6. und 7. zwei Armbänder "Sabine"


Nähprojekte: 
1. Block 3 von "Patchwork leicht gemacht"

2. Block 4 von "Patchwork leicht gemacht"
3. Block 5 von "Patchwork leicht gemacht"
4. Block 6 von "Patchwork leicht gemacht"
5. Block 7 von "Patchwork leicht gemacht"
6. Block 8 von "Patchwork leicht gemacht"
7.  Block 9 von "Patchwork leicht gemacht"
8. Block 10 von "Patchwork leicht gemacht"
9. Block 11 von "Patchwork leicht gemacht"
10. Block 12 von "Patchwork leicht gemacht"
11. Block 13 von "Patchwork leicht gemacht"
12. Block 14 von "Patchwork leicht gemacht"
13. die neunte Reihe meines 365-Tage-Quilts fertig
14. die zehnte Reihe meines 365-Tage-Quilts
15. bis 11.11 des 365-Tage-Quilts
17. eine Körnermaus nach der Anleitung der 
Ideenstube 
18. Vorhänge für Staufächer
19. Tischsets Frühling nähen

20
. eine Hülle für meinen Kalender nähen
21. und 22. zwei Taschen aus Landkartenstoff
23. eine Schmuseeule
24. ein Langarmshirt nach der Anleitung aus der Fabrik der Träume
25. Sonnensegel für den Spielplatz
26., 27. und 28. drei Utensilos zum Verschenken für Pixibücher und eins zum Behalten nach der Anleitung von hier

29. eine Lufballonhülle nähen. Eine schöne habe ich beim Mamazeit gesehen. Und die Anleitung ist von hier
30. und 31. zwei neue Bausteinsets

Sonstiges:

1. eine Messlatte sticken



Das könnte Sie auch interessieren...

Related Posts with Thumbnails